24 Stunden

Als ich ungefähr 10 Jahre alt war habe ich mir in den letzten Tagen des August und am ersten Tag im September gewünscht die Tage hätten maximal 12 Stunden, oder besser noch weniger. Das wäre wirklich praktisch gewesen. Die gesparten Stunden könnte ich im Moment gut gebrauchen um Geld zu verdienen, mit der Diplomarbeit vorwärts zu kommen und einfach mal was schönes zu machen. Das kommt im Moment viel zu kurz!
Freunde, Photos und Zeit für verrückte Ideen…
Von Donnerstag bis Sonntag ist da ein wenig Kontrastprogramm Abwechslung angesagt.
Gute Nacht!

An diesem Tage...

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


− 2 = 3