Baby was für’n Abenteuer

Was am Mittwoch mit einem Junggesellenabschied XXL begann und am Sonntag mit einem Brunch ausklang Nennt sich „Die Traumhochzeit des Jahres“ und zwischendurch wurde natürlich standesamtlich und kirchlich geheiratet. Ich war zuständig für die Hochzeitsphotos. Die hohe Verfügbarkeit weiterer Digitaler Kameras (teilweise DSLR’s mit allem drum und dran) haben mir ein wenig des hohen Drucks genommen den ich empfinde wenn ich Hochzeiten fotografiere. Besonders wenn Bräutigam und Trauzeuge selbst sehr gute Fotografen sind und man die Bilder für Freunde macht steigt der Druck. Keine Situation lässt sich ohne weiteres wiederholen und es ist nicht auszuschließen das versehentlich mal eine Einstellung an der Kamera falsch ist oder es zu technischen ausfällen kommt. Ich bin mit dem Ergebnis dennoch ganz zufrieden und froh die übernächste Hochzeit gemeinsam mit Alex zu photographieren.

An diesem Tage...

10 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


22 − = 15