Phototwalk Hamburg

Gestern fand in Hamburg ein Photowalk statt. Eine Prima Gelegenheit mit Menschen durch die Stadt zu ziehen die auch für kurze Strecken viel Zeit benötigen 😉 . Das Wetter war leider nicht auf unserer Seite, es war so wie man es Hamburg oft zuschreibt; grau und regnerisch. Alles andere als gutes Photowetter, aber warum sollte man eine Stadt wie Hamburg nicht auch mal bei dem „typischen“ Wetter photographieren?

Nunja, die Ausbeute an Bildern ist bei mir nicht aussergewöhnlich geworden. Insgesamt war ich jedoch sehr davon beeindruckt wie weit einige Leute gereist sind um an diesem Photowalk teilzunehmen. Besonders gefallen haben mir die Gespräche mit den anderen Teilnehmern. Ein Austausch über Equipment, Post-Processing usw. in Form des klassischen Storytelling hat viele Lernchancen geboten.

Ich hoffe die anderen Teilnehmer fügen ihre Bilder noch zum Gruppenpool für den Photowalk hinzu. Ansonsten lohnt es sich auch die Bilder des Photowalks der einzelnen Teilnehmer (hhjoe, christian.mrotzek, karsten.winkel, mehr haben bis jetzt keine Bilder hochgeladen) direkt aufzusuchen, auch wenn es etwas mühsam ist.

Ähnlich wie beim Webmontag war die quantitative Resonanz relativ schlecht für eine Stadt wie Hamburg. Mir hat es trotzdem gefallen und ich bin beim nächsten mal gerne wieder dabei.

An diesem Tage...

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. avatar

    Moin Moin sach ich ma!

    Zunächst einmal bin ich ja gespannt, was du als außergewöhnliche Ausbeute bezeichnen würdest. War echt beeindruckt von deinen Bildern bei Flickr (von Quantität und vor allem Qualität)! „Fishermans Friend“ ist ein echt geniales Portrait in meinen Augen. Bei „Hamburg Tags“ weiß ich auch noch , wie ich neben dir stand und mich gefragt habe, was es da zu sehen gibt. Jetzt weiß ich’s.

    Ach ja, nachdem was Scott Kelby heute gebloggt hat wird es auch wirklich ein Nächstes Mal geben.

    Gruß,
    Karsten

  2. avatar

    Warum waren so wenige in Lachstadt dabei? Gibt da sicherlich mehrere Gründe. Der Tag war wettermäßig wirklich sub omnibus canonibus, obwohl das für dramatische und ungewöhnliche Bilder gut war. Immerhin erklärt das, weshalb wohl nicht alle 33 Gemeldeten dabei waren [oder habe ich die Zahlen falsch interpretiert].

    Möglicherweise sind Fotografen auch eher Einzelgänger. Aber die haben sich ja ohnehin nicht angemeldet.

    Ach ja, einige haben es aufgrund der seltsamen Verkehrspolitik in Hamburgs Nordwesten wenn der HSV spielt wohl nicht geschafft. Könnte ich mir vorstellen, bei voll gesperrter Schnackenburgallee, heillosem Chaos auf der Kieler Straße, vollen S-Bahnhöfen, die nach Alkohol stanken und sehr laut waren [nicht von den Zügen]. Ist aber nur ’ne Vermutung.

    Schöne Bilder habt Ihr gemacht!

  3. avatar

    @Karsten: Vielen Dank für das Kompliment! Tja und die „aussergewöhnliche Ausbeute“ ist eher so ein Gefühl das ein Bild besonders toll ist, ist es dann aber oft nicht 😉 Wenn die Uploads Dir gut gefallen, so freut es mich auf jeden Fall.

    @Dierk: Warum warst Du denn nicht dabei?

    @beide: Vielen Dank für Eure Kommentare!

    Ich finde die Bilder in der Gruppe auch prima und freue mich auf das nächste Mal!

  4. avatar

    Verschiedene Gründe, zum einen die Einzelgängerthese. Dann musste ich arbeiten, hatte einige Terminarbeiten auf dem Tisch [das ist allerdings keine besonders starke Ausrede]. Ursprünglich wollte ich an dem Abend die Cliff Diver auf Sensor bannen, wodurch mir die Verkehrslage nach einem HSV-Spiel in die Quere kam.

    Und irgendwie habe ich das einfach verdaddelt, erst die Anmeldung, dann, einfach so mal vorbei zu schauen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


− 2 = 1