Hamburg City – Strandleben !?

Noch „vor“ dem Sommer brachte Alex mich auf den Gedanken mal die neuen (?) Beachclubs in Hamburg auszuprobieren. Und nachdem der Altweibersommer nun auch tats??chlich zu kommen scheint lohnt es sich vielleicht auch noch mal einen kurzen ??berblick zu gewinnen.
Mo und ich waren am Freitag abend dann unterwegs und haben ein paar dieser Lokalit??ten mal inspiziert.

Auswerteung:

Alle von uns be??ugten Locations verlangen keinen Eintritt, bitten aber darum keine eigenen Lebensmittel mitzuf??hren. Teilweise sind auch Security Mitarbeiter bei der Vermeidung dieses Fauxpas behilflich.

  • Unser erster (zuf??lliger) Besuch fand im Hamburg del mar statt. Man sitzt bequem auf Teakm??beln, hat einen Restaurant- und Barbereich zur Verf??gung und befindet sich in Gesellschaft von Katamaranen.
  • Der zweite Besuch war dann in der(?) Lago Bay. Im grossen und ganzen nichts anderes, ausser dass es statt Katamaran hier einen Pool gibt. Sch??n, kann man am Strand baden 😉
  • Nummer 3 auf unserer Testliste war der Hamburg City Beach Club hier ist der Sand wie auch in der Lago Bay zu einem H??gel aufgesch??ttet und die „M??bel“ sind sehr nett. Es gibt z.B. so etwas ??hnliches wie Himmelbetten.
  • ALs letzter Spot unserer kleinen Erkundungsreise stand der Strand Pauli auf unserer Liste. Dieser liegt nahe den Landungsbr??cken, w??hrend die anderen Clubs in der gro??en Elbstra??e, direkt nebeneinander liegen.
    Hier war es etwas st??rend, dass man gegen einen Maschendraht schaut, wenn man auf das Wasser blicken m??chte.

Ansonsten unterscheiden sich die Clubs nicht gro??artig. Alle ??ffnen gegen mittag (teilweise um 12h, teilweise um 13h) und ??berall wurden wir, in angenehmer Lautst??rke, mit Chill-Out Musik beschallt.

An diesem Tage...

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


45 − = 35