2 Jahre Webmontag in Hamburg

webmontag-hamburg.jpg

Es war mal wieder Webmontag in Hamburg und Herr These hat freundlicher Weise in seinem Veranstaltungskalender Twitter-Stream noch einmal drauf aufmerksam gemacht (und ist selbst fern geblieben). Die geringe Teilnehmerzahl ist für Hamburg zwar weiterhin ein Armutszeugnis, aber sie schreckt mich nicht mehr ab. Uninteressante Gesprächspartner fallen zwar mehr auf, aber erstens gibt es diese nur selten und zweitens fallen auch die angenehmen Gesprächspartner mehr ins Gewicht und es besteht eher die Möglichkeit sich ausführlich zu unterhalten. Trotz der geringen Menge war das Publikum beim letzten Mal wieder sehr gemischt. Geisteswissenschaftler (die zugleich Photoblogger sind!), Programmierer und Leute die das große Geld erhoffen.

Inhaltlich haben wir uns lange über Datensicherheit bzw. den Umgang mit eigenen Daten unterhalten. Das war inhaltlich spannend, aber oft nur wenig strukturiert. Zum wieder warm werden mit dem Webmontag ganz ok.

Für meinen Geschmack müsste sich trotzdem einiges ändern. Die Location welche (vermutlich aus Bequemlichkeit) seit diversen Webmontagen beibehalten wird bietet zwar einen öffentlichen Ort, Speisen und Getränke, aber das war es auch schon.

Freies W-Lan und ein Beamer sollten bei einer solchen Veranstaltung nicht fehlen. Damit würde auch die Wahrscheinlichkeit steigen das mal wieder jemand ne kurze Präsentation macht und wieder etwas Wissen Hin- und Herbewegt wird.

Meine Wunschthemen für die nächste Male:

Ruby on Rails, Microformats, WordPress, Neue(!) Möglichkeiten im Bildungsbereich mit Web 2.0 Tools

An diesem Tage...

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. avatar

    Moin Ralf, sag mir doch bitte beim nächsten Mal auch Bescheid. Ich dachte, die Webmontage an der Waterkant seien schon lange eingeschlafen. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


46 − 44 =