DayOne TagEins

Fi-Quiche
Morning: We had a lot of welcome talks and action to get to know each others. Most „Students from Inholand University are also Teacher. From Finland there are two students, one „new“ one and one „old“ one. Further on we got some instruction what ePedagogy Design is about or what it should be about.
2.20pm: We just saw a bit confusing but very interesting presentation of PingPong Design in Rotterdam.
In the later afternoon we had a presentation about study.log wich I reffered to already a few weeks ago.
The seminar was closed by small snacks and small talk.

Fi-Citycenter-Night
We spend the evening in the city center with most of the german students and one lokal student. We visited Cafe Engel for dinner. Food seems to be very expensive over here. I paid 6€ for a quarter piece quiche as you can see on the picture.
Christina, :alex: and me decided to discover also to often recommended „Kaivopuisto Brunnsparken“ a beautiful recreation area. By walking there we missed the bus from the city to our hotel what was quite ok for 12€.

For tomorrow we’ll expect some designers e.g. from Nokia.

I want to recommend Alex’s blog as well. You can find nice stories(de) about the stay here, too.

Vormittag: Es gab eine Menge Begrüssungsreden und Gelegenheiten einander kennen zu lernen. Die holländischen Studenten sind fast alle gleichzeitig Hochschuldozenten. Bei den Finnen gibt es zwei STudenten einer ist schon länger dabei und eine hat gerade erst begonnen. Ausserdem gab es eine Einführung, worum es bei ePedagogy Design geht, oder gehen soll.

14.20h: Wir haben gerade eine verwirrende aber sehr interessante und schön anzusehende Präsentation von PingPong Design in Rotterdam gesehen.
Im Anschluss gab es eine Präsentation von study.log, was ich bereits vor ein paar Wochen empfohlen hatte.
Das Seminar endete mit ein paar kleinen Snacks und etwas Small-Talk.

Fi-Citycenter-NightAm Abend ist fast die komplette deutsche Delegation in die City gefahren, um zu Abend zu Essen und sich ein wenig umzusehen. Wir waren im „Cafe Engel“ wo ich unverschämte 6€ für mein kleines Viertel Quiche hinblättern musste.
Gemeinsam mit Christina und :alex: bin ich dann noch Richtung „Kaivopuisto Brunnsparken“ gelatscht. Ein kleines Naherholungsgebiet mit Hügeln und Grünflächen. Deshalb haben wir auch den letzten Bus Richtung Hotel verpasst. Das Taxi war mit 12€ aber preislich völlig in Ordnung.

Morgen hören wir , unter anderem einen Vortrag von irgendwelchen Nokia-Designern.

Ich möchte bei dieser Gelegenheit gerne mal auf das Blog von Alex hinweisen, der schreibt nämlich auch prima Geschichten über unseren Aufenthalt hier.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


+ 44 = 51