Marketing in der Erwachsenenbildung

Diplomarbeit abgegeben!
Heute habe ich meine Diplomarbeit abgegeben. Die Vorbereitungen waren ja nicht ganz komplikationsfrei. Das Prüfungsamt sah gute Gründe meinen Abgabetermin in den März zu verlegen, so dass ich nicht, wie ursprünglich geplant, bis 19. Februar abgeben musste.
Zum binden der Arbeit empfehle ich Copycardo.
Die nächste Prüfung behandelt das Thema Marketing in der Erwachsenenbildung. Falls jemand auf der Suche nach Themen, Thesen oder Literatur zu diesem Thema ist hier ein paar Vorschläge.

  1. Unterscheidung von Marketing, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit.
    Auflösung des Missverständnisses Marketing sei gleichzusetzen mit Öffentlichkeitsarbeit und Werbung. (Meisel)
  2. Allgemeine Einführung in das Marketing
    Ablauflogisches Entscheidungsmodell (Sarges/Haeberlin)
  3. Unterschiede zwischen kommerziellem Marketing, Non-Profit Marketing und Bildungsmarketing (am Beispiel der Volkshochschule). (Möller)
  4. These: Erwachsenenbildung benötigt Marketing
    Schwindende Finanzierung der Volkshochschulen durch den Staat und das vermehrte auftreten konkurrierender Anbieter machen Marketingüberlegungen für Bildungseinrichtungen relevant. (Möller)
  5. These: Es gibt einen Widerspruch zwischen Bildungsauftrag und Marktorientierung. (Möller)
    Vorstellung verschiedener Strategien bei einer Marktorientierung. (Sarges/Haeberlin)
  6. Marktsegmentierung (Bartz/Tippelt)
    Die Angebote müssen auf möglichst homogene Zielgruppen zugeschnitten sein.
  7. These: Für (potenzielle) Teilnehmer ist (Politische)Bildung eine Ware. (Motzko)
    Gemeinsamkeiten und Unterschiede von klassischen Produkten (z.B. Schokoriegel) und Bildung.

Quellen:

  • Bartz, H./ Tippelt, R. (2004): Weiterbildung und soziale Milieus in Deutschland, Bielefeld
  • Gottmann, G. (1985): Marketing an Volkshochschulen, Frankfurt am Main
  • Meisel, K. (1994): Marketing für Erwachsenenbildung?, Bad Heilbrunn
  • Möller, S. (2002): Marketing in der Weiterbildung, Bielefeld
  • Motzko, M. (1989): Politische Bildung und Öffentlichkeitsarbeit, in: Zeitschrift Außerschulische Bildung 4/98, S. 360-366
  • Sarges, W./ Haeberlin, F. (1980): Marketing für die Erwachsenenbildung, Hannover

An diesem Tage...

6 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. avatar

    Herzlichen Gl?ckwunsch zur Abgabe, das ist ja ein sehr befreiendes Gef?hl, oder bei Dir nicht?

  2. avatar

    Ja, irgendwie schon. Ist aber auch komisch, dass man jetzt nichts mehr dran machen darf/kann/mu?…

  3. avatar

    ja, von mir noch einmal alles alles gute zu deiner abgabe! und so richtig nichts mehr machen m?ssen, ist ja leider gar nicht richtig, oder? also brauchst du dir keine sorgen zu machen, dass dir langweilig wird..viel gl?ck bei deiner n?chsten sehr baldigen pr?fung! deine kati

  4. avatar

    hallo,
    ich schreibe auch ?ber das gleich thema meine DA. Kannst du mir da was empfehlen? wie kann ich mir dir in Kontakt tretten?

    Viele Gr??e
    ilhan

  5. avatar

    Hallo Ilhan,

    Fragen am besten direkt hier in den Kommentaren stellen. An Empfehlungen h?tte ich prim?r die o.g. Literatur im Angebot.
    In welchem Fach schreibst Du denn und wie hei?t das Thema genau? Was mich auch interessieren w?rde ist wo Du studierst.
    Gr??e r.

  6. avatar

    Hallo,
    ich studiere Sozialmanagement in Emden und fange offiziel mai mit der diplomarbeit an. Kannst du mir noch mehr literatur empfehlen? und wie hast du eine DA gegliedert?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


1 + 5 =