Lerntempo

Gerade lese ich den Abschnitt „8. Mikrodidaktische Feinziele“ im Kapitel „Ziele und Aufgaben der Erwachsenenbildung“ von Horst Siebert im Buch „Marketing für die Erwachsenenbildung“ Sarges, W./ Haeberlin, F., Bonn 1990.
Zur Formulierung von Lernzielen in einzelnen Kursen müsse der Kursleiter eine „Passung“ zwischen Grobzielen, Lernvoraussetzungen der Teilnehmer, sachlogischen Strukturen des Themas und organisatorischen Rahmenbedingungen. Laut Siebert ergeben sich hierdurch verschiedene Fragen:

  1. Welche Lernziele sind realistisch und realisierbar?
  2. Wie können die Lernziele gestuft werden?
  3. Lassen die Lernziele ein teilnehmerorientiertes Tempo zu?
  4. In welchem Verhältnis stehen fachliche zu überfachlichen Zielen?
  5. Können die Teilnehmer an Lernzielentscheidungen beteiligt werden?
  6. Passen Lernziele, Lernmethoden und Lerntypen zueinander?
  7. Sind Ziele und Inhalte aufeinander bezogen?
  8. Wie kann das Erreichen der Lernziele überprüft werden?

Mich hat besonder Punkt 3 Lassen die Lernziele ein teilnehmerorientiertes Tempo zu? angesprochen. Siebert führt hierzu aus

„Es wird oft übersehen, daß der Erwachsene mehr Lernzeit und längere „Anwärmphasen“ benötigt als Jugendliche […]. Außerdem besteht die Gefahr, daß sich der Kursleiter an den lerngeübten Teilnehmern orientiert und die langsameren Lerner vernachlässigt. So sollte eher auf einige Ziele verzichtet werden, als daß das Lerntempo zu sehr erhöht wird. Vor allem die Lehrpläne für prüfungsbezogene Kurse sind mit ihren sind mit ihren Stoffen und Lernzielen „überfrachtet“.“

Mir gefällt dabei die Hervorhebung unterschiedlicher Lerngeschwindigkeiten die m.E. auch unabhängig vom Alter auftreten können. Auch die „schnellen“ Lerner sollten ausreichend berücksichtigt werden, damit sie nicht auf Grund von Unterforderung die Lust am Lernen verlieren. Das Lerntempo erinnert mich natürlich sofort wieder an e-Learning-Lösungen, denn dort kann optimalerweise der Lerner das Tempo bestimmen.
Der Aspekt der Reduzierung des Inhaltes zu Gunsten einer erfolgreichen Vermittlung wiederum könnte als deutlicher Hinweis zu Microlearning verstanden werden.

An diesem Tage...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


36 − = 30