Termine per iCal & ftp ins Web stellen

icalWer seine Termine mit Apple’s iCal verwaltet hat vermutlich früher oder später die Funktion „Kalender Abonnieren“ gefunden und ggf. auch genutzt. Ãœber diese Funktion kann man die Kalendereinträge von Webseiten in den eigenen Kalender übernehmen. Sehr praktisch.
Ich habe nach einer Möglichkeit gesucht den umgekehrten Weg zu gehen, das heißt ich wollte gerne Termine aus bestimmten Kalendern im Web veröffentlichen. Das ist mit der .mac Funktion auch überhaupt kein Problem. Da ich aber Weiterlesen →

  • Veröffentlicht in: a.rm

Online Seminarverwaltung

Eigentlich schätze ich meine Fähigkeiten Webrecherchen zu machen ganz gut ein, aber bei diesem Thema beisse ich auf Granit.
Ich suche ein Online-Tool zur Verwaltung von Seminarteilnehmern für verschiedene einzelne Veranstaltungen.
In Kombination mit LMS (Lern-Management-Systemen) gibt es das selbstverständlich. Ich möchte aber kein e-Learning o.ä. mit einem geschlossenen System anbieten, sondern ausschliesslich die Lehrveranstaltungen bekannt geben und direkt Anmeldungen hierzu ermöglichen die gespeichert werden. Optimal wäre auch eine Anzeige freier Restplätze.
Das ganze sollte möglichst Open Source sein. PHP & MySQL stehen zur Verfügung. Falls jemand eine Idee hat bin ich für Hinweise dankbar. 😉 (Ich kann mir nicht vorstellen das noch nie jemand so eine Standardanwendung benötigt/programmiert hat!?)

  • Veröffentlicht in: a.rm

Unterstützung informellen Lernens in der betrieblichen Weiterbildung durch social Software

Der erste Schritt ist getan. Heute hatte ich meine erste mündliche Prüfung auf dem Weg zum Diplompädagogen zum oben genannten Thema.
Was ich mir so zusammengesucht und für die Prüfung benutzt habe stelle ich hier gerne nochmal zusammen:

  • Veröffentlicht in: a.rm

Mach’ es explizit!

Dieser Aufruf könnte über meinem Bett, Monitor oder dem Frühstückstisch stehen. Wie ich heute von Alex erfahren habe wäre das auch ein Aufruf für ihn und ich nehme an es gibt eine große Anzahl weiterer Personen denen diese Aufforderung eine große Hilfe sein könnte.
Wir saßen vorhin in einem Cafe und unterhielten uns darüber wie schwierig es manchmal für uns ist unsere Gedanken zu Papier zu bringen. Ideen und Konzepte die durchaus von hoher Komplexität sein können schwirren mir durch den Kopf. Ich bin durchaus in der Lage diese Inhalte in unterschiedlicher Intensität verbal zu vermitteln. (Meine spezialität ist es kurz, knapp, aber präzise zu formulieren.) Geht es aber daran Weiterlesen →

  • Veröffentlicht in: a.rm

Führe ich ein Doppelleben?

Manchmal habe ich das Gefühl ein Doppelleben zu führen.
Im Moment balanciere ich zwischen DRK und Uni. Zwischendurch noch Happen von „Privatleben“ zu führen und das ganze unter einen Hut zu bekommen, obwohl sowohl Uni als auch der Job des Kreisbereitschaftsleiters locker ganze (Arbeits-)Tage füllt ist dann sicher auch eine Form von Kunst. Was sich als sehr praktisch erwiesen hat ist Vorlesungen als Audiodatei auf dem iPod mitzuführen und auf dem Weg zu DRK Terminen Uni Inhalte konsumieren zu können. So funktioniert das also mit dem mobile e-Learning. 😉
Jetzt erst mal ab ins Bett…

  • Veröffentlicht in: a.rm

Gute Besserung

… die wünsche ich meinem Prof. (Name aus Datenschutzgründen nicht erwähnt) der ursprünglich mit der Betreuung meiner Diplomarbeit betraut war. Leider ist er plötzlich und unerwartet schwer krank geworden. Das hat auch für mich zur Folge das meine gesamte Prüfungsorganisation und evtl. auch die Konzeption der Diplomarbeit adaptiert werden muss. Ich hatte eigentlich gedacht die vorübergehende Schließung unserer Fachbereichsbibliothek, für 6 Wochen, sei das größte Desaster während meiner Prüfungen.

Bloggende Pädagogen

Auch unter Pädagogen wird bloggen immer beliebter. Gut so. Um sich die Suche ein wenig zu erleichtern welche Pädagogen ein Weblog betreiben habe ich bei del.icio.us mal den Tag bloggendepaedagogen eingeführt. Ich würde mich freuen wenn dieser Tag von anderen del.icio.us Nutzern auch verwendet würde um Pädagogen die ein eigenes Blog betreiben nicht nur zu bookmarken, sondern auch als bloggende Pädagogen zu kennzeichen.
Bloggende Pädagogen

  • Veröffentlicht in: a.rm

Was ist ein Learning Object 2.0

  1. Wann ist ein in einem „Medium“ Transportierter Inhalt ein Learning Object?
  2. Wann ist dieses Learning Object ein LO2.0?

Diese Fragen gingen mir nach der letzten Sitzung des Seminars „Pädagogische Medientheorie 2.0“ durch den Kopf. Zur ersten Frage hat Wikipedia eine prima Antwort. Wenn ich das Ganze richtig verstehe müssen zu einem LO auch die entsprechenden Metadaten verfügbar sein. Wenn das ganze in sich geschlossen ist, um so besser. Organisiert werden die LO’s lt. Wikipedia dann in einem Lern Management System (LMS) oder Lern Content Management System (LCMS) keine Ahnung wo hierbei der Unterschied ist.
Damit ist Frage 1 eigentlich ganz schon beantwortet.
Damit aus einem LO ein LO2.0 wird muß nach meinem Empfinden vor allem die Möglichkeit bestehen das die Lerner gemeinsam das LO weiterentwickeln und sich gegenseitig beim lernen unterstützen. Ausserdem habe ich das Gefühl ein LMS/LCMS ist nicht mehr die Zeitgemäße Lösung. Hier ist mir a) der Lernweg zu stark vorstrukturiert und b) wenn die Lerner eigene Inhalte zur Verfügung stellen können/sollen, dann ist eine geschlossene Plattform (LMS/LCMS) nicht der richtige Ort, sondern die Nutzer sollten die Möglichkeit haben ihre Inhalte „bei sich“, in ihrem eigenen „Portfolio“ (Blog, Wiki o.ä.) behalten und gleichzeitig teilen zu können (RSS, Mikroformate, o.ä.).
Wenn ich das richtig sehe passt das auch wieder zur Grafik von Tony Karrer die ich bereits hier erwähnte.

  • Veröffentlicht in: a.rm